Willkommen!

            Die Gruselgeschichten

       von  den  Cousins  S.K.

           Hier seid ihr alle Willkommen und ihr könnt jeder Zeit unsere Geschichten kommentieren oder lesen!

Viel spaß wünschen ,

S. & K.

die Gruseligsten Abenteuer

- der Albtraum

- die unheimliche Höhle

- das Gruselhaus

- Mirror , Horror

- der Geist nebenan

 

Bisher haben wir die Horror-Geschichte : der Albtraum zuende geschrieben. Die anderen müssen noch geschrieben werden.

 

 

der Geist von nebenan

,, .. und dafür muss man den ggT. ausrechnen´´ , sagte Herr Schmiedensgerken. Herr Schmiedensgerken ist der Mathe Lehrer von Benny. Der Lehrer bemerkte , das Benny etwas auf sein Papier zeichnete. Herr Schmiedensgerken kam auf Benny zu und stellte sich vor ihm hin. ,, Benny Cheaster! ´´ , schrie er laut. Benny schaute auf Herr Schmiedensgerken und ließ sein Stift fallen. ,, Nacharbeiten! ´´ , schrie Herr Schmiedensgerken laut. Benny flüsterte vor sich hin : ,, Der Mann ist wie ein Lexikon. Aufschlagen , zuschlagen und nachschlagen. ´´ In dem Moment schellte die Schulglocke. Da Benny heute nur drei Stunden hatte , nahm er seine Schultasche und schlenderte es mit nach draußen. Draußen begrüßte ihn seine Mutter. Als Benny zuhause war , hörte er eine Stimme. Eine sehr stille , als ob es unten , von dem Keller kam. Er nahm seine Taschenlampe und lief die Treppen runter in den Keller. Er sah eine Person. Es war ein Junge. Er bemerkte Benny nicht. Der unheimliche Junge schwebte in der Luft! Benny ließ seine Taschenlampe fallen. Der Geist bemerkte ihn und seine Augen wurden feuerrot. ,, Wie wagst du es , mich unbemerkt zu belauschen! ´´ , schrie der Geist. Benny konnte sich nicht bewegen. Er war sprachlos. Langsam schwebte der Geist auf Benny zu. Benny nahm seinen ganzen Mut und fing an zu schreien und rannte schnell davon. Der Geist verfolgte ihn. Benny stolperte und fiel auf den Boden. Da kam ein Mann und half Benny aufzustehen. ,, Oh entschuldigung! Ich wollte meine Erfindung nur ausprobieren. Habe ich dich erschreckt? ´´ fragte der Mann. Erst da rannte Benny davon und schlug die Tür hinter sich zu.

                                   der  Albtraum                                                                  Hilf mir , hilfe! Da fing alles an. Ich bin Jeniffer , ein kleines unschuldiges Mädchen , die jeden Tag einen Albtraum sieht. Meine Familie und ich wohnen in einer kleinen Stadt , namens : Manchester. Meine Familie und ich wohnten früher in Deutschland. Wir sind vor zwei Jahren nach England gezogen. Dieser Umzug hat mich sehr enttäuscht , weil ich meine Freunde nie wieder sehen werde. ,, Jeniffer wach auf! ´´ , rief Frau Gellert. Frau Gellert war die Mutter von Jeniffer. Ich wachte auf und blickte um mich herum. ,, Ich komme Mama! ´´ , rief ich als ob ich flüsterte. Ich ging sofort in die Küche und nahm mir ein Becher Milch. Ich drehte mich um und sah eine dunkle Gestalt. Es näherte sich , näher und näher. Ich erkannte einen Messer in seiner Hand von dieser Geisterhaften Gestalt. Ich ließ mein Becher fallen. Mir gefror das Blut in den Adern. Wer war das bloß? ,, Reingelegt!´´ , rief die Gestalt. Ich war geschockt. Die Gestalt nahm ihre Maske ab. Ich erkannte die Person sofort! Es war meine Schwester.. meine nervtötende Schwester Susi. Ich legte mich ins Bett und war immer noch wütend auf meine Schwester Susi. Ich schlief ein. Nach etwa einer Stunde hörte ich eine Stimme , die etwas flüsterte. Vor Angst traute ich mich nicht meine Augen aufzumachen. ,, Ich sagte du sollst mir helfen! ´´ , schrie die Gestalt. Ich öffnete meine Augen und sah die Gestalt wieder. Ich sagte genervt : ,, Susi , komm schon , Ich habe keine Angst vor dir. ´´ Die Gestalt richtete das Messer auf mich. Da nahm mein Vater die Fernbedienung und schaltete den Fernseher aus. ,, Ab ins Bett Jana. ´´ , sagte er. Ich ging in mein Zimmer und schaltete das Licht aus , legte mich ins Bett und schlief ein. 



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!